Zur Homepage

Skinverpackung

Was versteht man unter Skinverpackung?

Skinverpackung

Bei der Skinverpackung geht es um eine Form des Verpacken, bei der die zu verpackenden Artikel mit Hilfe einer Skinfolie und unter Einwirkung von Wärme auf einem beschichteten Karton fixiert und somit luftdicht verschlossen werden. Die Artikel, die zumeist aus Lebensmitteln bestehen, werden wie unter einer Hautschicht verpackt. Skinverpackung Die Haftung der Skinverpackung, also die Verbindung zwischen dem Karton und Skinfolie wird durch einen speziellen Haftvermittler gewährleistet, der durch Wärme aktiviert wird.

Skinverpackungen gelten als kostengünstige Verpackungslösung und erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, da dem Endverbraucher ein ungetrübter Blick auf den verpackten Artikel gewährt wird. Ein weiterer Vorteil der Skinverpackung ist, dass bei dem Einsatz entsprechender Folien selbst eine Verpackung mit Leder und Stoff möglich ist.

Auch die Lebensmittelbranche hat sich diese Art der Verpackung zu Nutze gemacht und so werden heute hauptsächlich alle Lebensmittel mit der Skinverpackung verpackt.

Wer also Wert auf eine ansprechende und gute optische Präsentation des Produktes legt, und gleichzeitig den Schutz des Produktes, eine hohe Umweltverträglichkeit, bei möglichst niedrigen Kosten im Auge hat, wird nicht um die Skinverpackung herum kommen.